Home » Blog » Schleudertrauma ausgeblieben!

 
 

Schleudertrauma ausgeblieben!

 

Honigschleudern mit Honigbroten…? Das führte bei einigen Besuchern zunächst zur Verwirrung! Nein… nicht mit Honigbroten wurde geschleudert, vielmehr wollten wir auf das Vorhandensein leckerer Honigbrote während des Honigschleuderns aufmerksam machen! ;)

Gestern gegen 12.00 Uhr hatten sich etwa 10 Personen eingefunden, die mit eigenen Augen sehen wollten, wo genau der Honig eigentlich herkommt. Am CampusBienen-Stand angekommen gab Valerie Kantelberg (kurz Vali) eine kurze Einführung zum Projekt CampusBienen, bevor vor aller Augen ein Bienenvolk geöffnet wurde. Durch den Einsatz einer sog. Bienenflucht waren nur noch wenig Bienen in der zu erntenen Honigzarge, somit wurde das Entnehmen der Honigwaben ein Kinderspiel und alle Interessenten konnten, natürlich ungestochen und in Vorfreude auf Honigbrote, wieder zum Seminarraum zurückkehren.

Den Seminarraum hatten wir zur Honigverarbeitung gereinigt und alle nötigen Utensilien bereitgestellt. Entdeckelungsstand, Honigschleuder, -siebe, -eimer und natürlich die Honiggläser zur Abfüllung. Rund 50 Honigmäuler (eigene Schätzung) kamen bis Schleuderschluss gegen 15.00 Uhr vorbei und unterstützen uns beim Entdeckeln, Schleudern und Abfüllen.

Viele nutzten die Gelegenheit sich mit den ausgelegten Büchern über Bienen und Imkerei zu informieren oder fragten praktischerweise die anwesenden Imker selbst. Auffällig war, dass viele zum zeitlichen und finanziellen Aufwand der Bienenhaltung fragten – offensichtlich scheint darüber viel Unsicherheit zu herrschen. Wir vom CampusBienen-Team möchten daher auch in Zukunft als Ansprechpartner für alle Fragen zur Bienenhaltung zur Verfügung stehen. Denn die Imkerei muss nicht immer mit viel Investitionskosten und Zeitaufwand verbunden sein!

Fazit: es wurden ca. 35 kg Honig geerntet und abgefüllt, 28 500g-Honiggläser wurden verkauft. Die Anzahl an verkosteten Honigbroten lässt sich allerdings nur schwer schätzen, zumindest verließen viele Besucher unsere Schleuder-Aktion mit einem zufriedenem Gesicht. Was will man mehr?

 

Keine Kommentare

Schreib den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar


 

Links

Newsletter